Stromanbieter mit Prämie

stromanbieter praemieEs wurde ein Europaweiter Vergleich aufgrund der Strompreise gemacht. Dabei hat sich herausgestellt, dass Deutschland zu den Ländern zählt, die noch am meisten für ihren Stromverbrauch bezahlen. Zahlreiche Verbraucherschützer rufen in letzter Zeit vermehrt dazu auf, einen Stromwechsel durchzuführen.

Viele Menschen scheuen sich aber davor, da sie denken, ein Stromwechsel ist mit viel Arbeit verbunden bzw. dass sie nur im ersten Jahr so wenig zahlen und die Kosten danach wieder steigen. Dieser Artikel räumt Vorurteile aus dem Weg und zeigt auf, wie man einen Wechsel des Stromanbieters durchführt.

Stromanbieter mit Prämie: TV, Handy, Fernseher, E-Scooter, E-Bike, Trockner, iPad, PS4, Fahrrad

Diese Stromanbieter sind seriös und bieten momentan die besten Strom Prämien in Deutschland:

Wie funktioniert ein Stromwechsel online?

Zunächst einmal sollte an sich für einen geeigneten Stromanbieter entscheiden. Das geht ganz einfach, indem man einen Tarifrechner im Internet benutzt. Diesen findet man eigentlich auf allen Webseiten, die diverse Stromlieferanten anbieten. Hier gibt man dann seine Postleitzahl und den Stromverbrauch ein. Den Stromverbrauch findet man auf der Abrechnung des jetzigen Anbieters. Sobald man diese Daten eingegeben hat, erscheinen zahlreiche Energielieferanten. Hier kann man jetzt den für sich passenden auswählen. Sobald man sich angemeldet hat, kann man frei entscheiden, ob man die Unterlagen lieber online ausfüllen oder sie mit der Post zugeschickt bekommen möchte.

Auch muss man sich keine Sorgen wegen einem neuen Stromzähler machen. Nach einem Anbieterwechsel übernimmt der neue Stromlieferant einfach die schon bestehende Infrastruktur. Auch mit den Kündigungsfristen ist das ganz unkompliziert. Hat man noch nie den Anbieter gewechselt und bezieht seinen Strom über den Grundversorger, hat man in der Regel eine zweiwöchige Kündigungsfrist. Hat man einen anderen Tarif, so überprüft man die Vertragsunterlagen. Hier findet man Informationen zu den Kündigungsfristen und der Mindestvertragslaufzeit. Damit man auch bei einem Wechsel über seine Abschlagszahlungen Bescheid weiß, bekommt man bereits beim Oninevergleich Informationen dazu. Genau aus diesen Grund, ist es sinnvoll, gleich beim Vergleich seinen Stromverbrauch anzugeben.

Bei einem Anbieterwechsel hat man auch die Möglichkeit, sich für Ökostrom zu entscheiden. Seit der Atomkatastrophe von Fukushima haben sich immer mehr Menschen für Ökostrom entschieden. Dieser ist meist sogar günstiger als herkömmlicher Strom.

Viele fragen sich auch, ob man bei einer Nachtspeicherheizung einen günstigeren Anbieter finden kann. Grundsätzlich ist dies natürlich möglich, doch leider findet man hier nicht gerade viele Angebote.

Worauf muss man bei einem Anbieterwechsel achten?

Auf keinen Fall sollte man nur auf die Preise achten. Je nachdem wie flexibel man sein möchte, ist es ratsam, einen Blick auf die Vertragslaufzeiten zu werden. Auf jeden Fall sollte man die Finger von Anbietern lassen, die Vorauskasse oder sogar eine Kaution verlangen. Bei einer Insolvenz der Firma ist dieses Geld nämlich verloren. Auch bei Sonderabschlägen sollte man vorsichtig sein. Das ist für den Kunden nämlich meist ungünstig. Auch Paket-Preisen sollte man eher nicht trauen. Der Preis ist nämlich an eine bestimmte Verbrauchsmenge gekoppelt. So etwas ist in den wenigsten Fällen seriös. Man sollte immer auf eine Preisgarantie während der Vertragslaufzeit sowie eine monatliche Ratenzahlung achten. Oft werden Neukunden mit einem Bonus gelockt.

Oftmals ist das sehr seriös und man kann ohne Bedenken einen solchen Vertrag abschließen, doch auch hier gibt es schwarze Schafe Man sollte immer das Kleingedruckte lesen und sich informieren unter welchen Bedingungen diese Boni gewährt werden. Was sich auch als sehr sinnvoll erwiesen hat ist, sich vor dem Wechsel bei seinem bisherigen Anbieter zu melden. Diesen sollte man über den geplanten Wechsel informieren. Meist ist es nämlich so, dass der bisherige Energielieferant seine Kunden nicht verlieren möchte und man noch ein gutes Angebot herausschlagen kann. Des weiteren hat man auch ein Sonderkündigungsrecht. Dieses greift, wenn der Stromlieferant die Preise einfach um ein Vielfaches erhöht und seine Kunden nicht darüber informiert. Die meisten Menschen ärgern sich zwar, nehmen die Erhöhung aber einfach so an. Hier ist es allerdings anzuraten, einfach den Anbieter zu wechseln.

Warum geben viele Stromanbieter eine Prämie für Neukunden?

Wie der Name schon sagt, gewährt der Versorger hier seinen Neukunden eine Bonuszahlung. Jedoch muss man hier zwischen Sofort- und Neukundenbonus unterscheiden. Den Sofortbonus bekommt man gleich, den Bonus für Neukunden verrechnet man mit der Endabrechnung. Diesen Bonus geben Anbieter natürlich um Kunden an sich zu binden. Der Betrag kann je nach Tarif zwischen 100 und 300 Euro betragen. Allerdings muss man darauf achten, dass man in den letzten sechs Monaten weder von dem Versorger, noch von der Firma beliefert worden zu sein. Da sich viele Marken größeren Unternehmen anschließen, kann man schnell den Überblick verlieren. Auch hier ist es ratsam, einfach in den Vertragsunterlagen nach zu sehen.

Diverse Anbieter und ihre Prämien

Nachfolgend möchten wir seriöse Stromanbieter mit Prämie vorstellen. Zunächst beginnen wir mit:

Simplygreen Stromanbieter Prämien: Fahrrad, Akkuschrauber

Simply green gehört zum Energieanbieter ENTEGA. Hier wird ausschließlich Ökostrom angeboten. Doch die Verbraucher können auch Ökogas beziehen. Ausgezeichnet wurde der Ökostrom mit dem ok Power Gütesiegel. Entscheidet man sich für Ökogas werden meist Waldprojekte unterstützt. Als Neukunde kann man sich über wechselnde Prämien wie beispielsweise neue Fahrräder freuen. Auch bietet Simply green an, den Altvertrag zu kündigen.

ENTEGA Prämien zum Stromanbieterwechsel

ENTEGA zählt schon lange nicht mehr zu den herkömmlichen Energiedienstleistern, sondern ist zudem Mitgestalter der Energiewende. Außerdem zählt ENTEGA mit über 700.000 zufriedenen Kunden zu den führenden Energieanbietern. Dafür wurde das Unternehmen von Check 24 mit der Note “sehr gut” bewertet. Auch Öko Test benotete mit “Gut”. Als Neukundenbonus erhält man entweder eine Geld- oder Sachprämie. Doch auch, wenn man Freunde, Bekannte oder Familie wirbt, erhält man ganze 75 Euro Bonus.

Yello Strom Prämien für Neukunden: PS4, Smartphone, Nintendo Switch, Samsung TV, Philips und LG Fernseher, Samsung Galaxy

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Köln und gehört zur EnBW Energie Baden-Württemberg. Mit Yello Strom hat man eine äußerst kurze Vertragslaufzeit von nur einem Monat. Auch hier bekommt man bei Weiterempfehlung bis zu 60 Euro auf jedes Produkt. Außerdem hat man auch hier eine Festpreisgarantie für 12 Monate. Außerdem bekommt man bei Yello Strom Top Qualität und einen ausgezeichneten Kundenservice. Der Stromanbieter wurde von Focus Money mit der besten Note ausgezeichnet.

Sparstrom Prämien: Handy, iPhone, iPad, Sonos

Sparstrom gehört zu dem Stromlieferanten Badenova. Hier bekommt man Ökostrom und Erdgas. Der Strom wird zu 100 Prozent aus Wasserkraft gewonnen. Die Tarife, die Sparstrom anzubieten hat, wurden vom TÜV Nord geprüft und ausgezeichnet. Auch übernimmt Sparstrom die Kündigung des derzeitigen Stromlieferanten. Hier bekommt man bei Abschluss eines Vertrags ein Wunschextra für 4,95 Euro. Dies ist eine einmalige Zahlung. Die Extras sind unter anderem ein Grill, eine Kaffeemaschine oder sogar ein Smartphone.

Stromhelden: Spielekonsolen, Apple iPhone, Waschmaschine, AirPods

Die Webseite bietet Sparstrom an, wodurch es hier zu den gleichen Konditionen kommt, wie bereits oben bei Sparstrom beschrieben. Die Webseite wickelt den kompletten Vertragsservice ab und kündigt sogleich beim Altbelieferer.